Beiträge der Kategorie: Aktuelle Debatten

Hoffnungslos überforderter ARD-„Faktenfinder“

Hoffnungslos überforderter ARD-„Faktenfinder“

Unter der Überschrift „Starke Worte, schwache Quelle“ setzt sich der ARD-„Faktenfinder“ mit meinem Facebook-Post „Kinder keinen unnötigen Risiken aussetzen – Kinderimpfung bleibt verantwortungslos“ auseinander. Der Autor Patrick Gensing ist der Leiter des „Tagesschau.de“-Onlineportals „Faktenfinder“. Sein Beitrag lässt nur den Schluss zu, dass er nicht lesen und sich mit Argumenten anderer nicht auseinandersetzen kann. Für Fakten ist dieser „Faktenfinder“ blind. Anfangs behauptet er: „Als vermeintlichen Beleg für angeblich drohende Langzeitfolgen führt er eine einzelne Studie an, die dazu aber gar keine Angaben macht.“ Der ARD-„Faktenfinder“ hat übersehen, dass jeder denkfähige Mensch zum Ergebnis kommen müsste, dass niemand ...mehr ansehen
Kinder keinen unnötigen Risiken aussetzen – Kinderimpfung bleibt verantwortungslos

Kinder keinen unnötigen Risiken aussetzen – Kinderimpfung bleibt verantwortungslos

Jetzt hat auch die STIKO nachgegeben. Das ist bedauerlich. Bei AstraZeneca empfahl die Kommission das Mittel zuerst nur für Jüngere, dann nur für Ältere. Genervt von diesem Hin und Her setzten sich die „Impf-Fachleute“ in der Politik über die STIKO-Empfehlungen hinweg und empfahlen AstraZeneca für alle. So ging es weiter. Als die STIKO den Impfstoff von Johnson und Johnson nur für Ältere empfahl, gaben die „Impf-Fachleute“ in der Politik ihn dennoch für alle frei. Als immer mehr Ältere geimpft waren, empfahlen die Gesundheitsminister, ohne den Rat der STIKO abzuwarten, jetzt auch Kinder zu impfen. Die STIKO warnte und verwies ...mehr ansehen
Covidioten – Merkel-Runde bestätigt Papst Julius III.

Covidioten – Merkel-Runde bestätigt Papst Julius III.

Oskar Lafontaine; "Mit der Einführung der Testpflicht für Nicht-Geimpfte, die Norbert Häring zu Recht 'Impfpflicht für das ärmere Drittel der Bevölkerung' nennt, hat die Runde erneut ihr mangelndes Urteilsvermögen unter Beweis gestellt. Ab Oktober müssen Ungeimpfte ihre Tests selbst bezahlen, die nur 48 bzw. 24 Stunden Gültigkeit haben. Warum hat keiner in der Runde allein schon gegen diese Zumutungen für Ärmere Einspruch erhoben? Mit der Einführung des Impfzwangs durch die Hintertür wollten Kanzlerin, Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten die Impfquote steigern. Sie brachen Ihre Versprechen und wussten bei ihren unsinnigen Beschlüssen nicht, wie viele Erwachsene tatsächlich bereits geimpft sind..." ...mehr ansehen
Kampf gegen Antisemitismus kann nur erfolgreich sein, wenn er zugleich ein Kampf gegen die Entmenschlichung ist

Kampf gegen Antisemitismus kann nur erfolgreich sein, wenn er zugleich ein Kampf gegen die Entmenschlichung ist

Oskar Lafontaine am 7. Juli 2021 im Saarländischen Landtag zu Antisemitismus und dem jüdischen Leben in Deutschland: “Zu den Vorraussetzungen eines Staates gehört auch, dass er immer wieder gegen die gesellschaftliche Verrohung angeht. Ein Kampf gegen den Antisemitismus kann nur dann erfolgreich sein, wenn er zugleich ein Kampf gegen die Entmenschlichung ist. Wenn er zugleich ankämpft gegen die Gleichgültigkeit gegenüber dem Leid der Mitmenschen. Wer Mitleid empfindet jetzt mit einem getöteten Kind in Israel, muss auch Mitleid empfinden mit einem getöteten Kind in Palästina.” ...mehr ansehen
Oskar Lafontaine: “Die SPD ist nicht mehr die Partei Willy Brandts”

Oskar Lafontaine: “Die SPD ist nicht mehr die Partei Willy Brandts”

Interview im “Spiegel” am 13.07.2020 – Wohin steuert die SPD? Im SPIEGEL-Interview spricht Ex-Parteichef Oskar Lafontaine über die neue Spitze, einen Kanzlerkandidaten Olaf Scholz – und hat eine Botschaft an seine Linkspartei. Mit der neuen Führung sollte der langersehnte Aufbruch kommen. Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken waren im vergangenen Jahr bei der Vorsitzendenwahl der SPD die Kandidaten des linken Flügels, getragen von Jusos und GroKo-Kritikern. Gut sieben Monate nach ihrem Sieg ist klar: Von neuem Schwung kann keine Rede sein. Die Sozialdemokraten verharren im Umfragetief, die Kritik an Esken und Walter-Borjans wird immer lauter. Die beiden wirken zunehmend isoliert ...mehr ansehen