Beiträge der Kategorie: Aktuelle Debatten

Rot-Grüns vergessenes Erbe

Der SPD-Parteitag Anfang dieser Woche und die Bundeskonferenz der Grünen letzte Woche haben gezeigt: Rot-Grün bereitet sich auf eine erneute Regierungsübernahme vor. Aber war da nicht mal was? ...mehr ansehen

Lafontaine liest bei Freibier Jamaika-Koalition die Leviten

Am 25. 11. traf sich die Fraktion DIE LINKE in der Alex-Brasserie, um Halbzeitbilanz zu ziehen. Damit das Fazit über die Arbeit der Landesregierung den rund 300 Gästen nicht die Stimmung verdarb, gab es kostenfrei Essen und Getränke. Höhepunkt war die Rede von Oskar Lafontaine, der das kompromisslose Rauchverbot der Grünen ebenso kritisierte wie die regionale Wirtschaftspolitik. Im Kontext des Praktiker-Umzuges verwies er auf die von den LINKEN geforderte Mitarbeiterbeteiligung. ...mehr ansehen

Videostream der Sendung “Unter den Linden”

Am 31. Oktober diskutierte Oskar Lafontaine mit Michael Hüther (Direktor Institut der deutschen Wirtschaft) über die Euro-Krise und die Rolle der Politik. Er stellte klar: “Solange es nicht an das Geld der Reichen geht und solange man die Banken nicht an die Kette legt, gibt es keine Heilung.” Den Videostream der Sendung gibt es hier. ...mehr ansehen

“Deutsche Bank verstaatlichen”

Eine Handvoll Finanzfirmen beherrscht weite Teile der internationalen Wirtschaft. Oskar Lafontaine fordert drastische Maßnahmen gegen die geballte Macht der Konzerne. Die Politik müsse sich die Banken wieder untertan machen nicht umgekehrt. ...mehr ansehen

Ein Hauch von Klassenkampf

Das Finanzsystem und die Macht der Banken standen anlässlich des “Weltspartages“ im Mittelpunkt einer Kundgebung mit Oskar Lafontaine, auf der Alten Brücke in Saarbrücken. Der Fraktionsvorsitzende erklärte, dass Ersparnisse nicht veruntreut werden dürfen. Sparkassen dürften nicht spekulieren. Sparkassen und Landesbanken müssten wieder die öffentliche Gewährträgerschaft bekommen, damit Länder, Kreise und Gemeinden haften und somit die Spareinlagen wirklich sicher sind. Lafontaine betonte zum Abschluss seiner Rede, dass die Verantwortlichen der aktuellen Finanzkrise zur Verantwortung gezogen werden sollten. Es dürfe nicht sein, dass Gewinne privatisiert und Verluste sozialisiert werden. Die taz berichtete. ...mehr ansehen

“Wir wollen keine gekaufte Politik”

Oskar Lafontaine, vormaliger Parteivorsitzender und jetziger Fraktionschef der LINKEN im Saarland nennt im ND-Gespräch die Themen, die die LINKE auf Landes- und Bundesebene aus der Krise bringen sollen. Das Gespräch mit Oskar Lafontaine vor dem Erfurter Parteitag führte Jürgen Reents. ...mehr ansehen