Beiträge der Kategorie: Veröffentlichungen

Oskar Lafontaine: Schulen müssen nach den Sommerferien offen bleiben!

„Erneute Schulschließungen nach den Sommerferien müssen unbedingt verhindert werden, die Kinder haben genug unter dem Unterrichtsausfall der vergangenen Monate gelitten“, fordert Oskar Lafontaine. „Sogenannter Wechsel-Unterricht oder Online-Schule bedeuten vor allem für Kinder aus ärmeren Familien gar kein Unterricht und weitere Lernrückstände. Denn ihnen fehlen zuhause oft technische Infrastruktur wie schnelles Internet mit ausreichend freiem Datenvolumen, Rückzugsmöglichkeiten zum ungestörten Lernen und fachliche Unterstützung. Studien haben belegt, dass die Schülerinnen und Schüler während der Schulschließungen im Frühjahr vergangenen Jahres kaum etwas gelernt haben, nämlich gerade einmal so viel wie sonst während der Sommerferien, und dass sich die Schere zwischen Arm und Reich dabei noch weiter geöffnet hat. Dafür, dass asymptomatisch infizierte Kinder angeblich häufig die Viren unerkannt übertragen würden, gibt es auch nach Angaben von Prof. René Gottschalk, dem Leiter des Frankfurter Gesundheitsamtes ‚keine Daten, die diese Befürchtungen jemals belastbar bestätigt haben‘. Jeder Tag, an dem eine Schule wieder geschlossen wird und Unterricht ausfällt, ist daher vor allem für die ohnehin benachteiligten Kinder aus einkommensschwachen Familien ein Schlag ins Gesicht.“ ...mehr ansehen
Kampfdrohnen für die Bundeswehr -„Eine erstaunliche Wandlung“

Kampfdrohnen für die Bundeswehr -„Eine erstaunliche Wandlung“

Oskar Lafontaine: “Im Falle einer Regierungsbeteiligung wird die Partei Die Linke einem völkerrechtswidrigen Kriegseinsatz der Bundeswehr niemals zustimmen.” Die Grünen lehnen die Beschaffung von Kampfdrohnen nicht mehr kategorisch ab – und revidieren damit eine jahrelange Position. Für Oskar Lafontaine von der Linken keine Überraschung: Im Interview wirft er den Grünen vor, inzwischen die gefährlichste Außenpolitik aller Parteien zu betreiben. Weiterlesen auf cicero… Bild: MQ-8B Fire Scout. Bild: Dammit. Lizenz: CC-BY-SA-2.5 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5/nl/deed.en) ...mehr ansehen

Oskar Lafontaine: “Demokratie ist mehr als alle vier Jahre ein Kreuz zu machen, das kaum etwas ändert.”

Aufstehen-Video, 25.05.2021 Parlamente und Regierungen verlieren immer stärker den Kontakt zum Alltag der Menschen und ihren Problemen.Sie entscheiden über Angelegenheiten, die für die große Mehrheit der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wichtig sind, sie selbst aber kaum betreffen, wie die Höhe und Ausgestaltung der Arbeitslosenversicherung, oder der gesetzlichen Rente. Dazu passt, dass sich heute Parlamente und Regierungen überdurchschnittlich aus Personen aus wohlhabenden Haushalten zusammensetzen. Auch wenn eine große Mehrheit der Menschen in unserem Land beispielsweise eine gerechte Krankenversicherung und eine starke gesetzliche Rente will, in die jeder einzahlt und die allen Bürgerinnen und Bürgern eine gute Versorgung garantiert, gibt es seit Jahren dafür keine entsprechende Mehrheit im Bundestag. Auch wenn die große Mehrheit Kriege ablehnt, stimmen im Bundestag fast alle Fraktionen für Kriegseinsätze der Bundeswehr. Auch die Corona-Beschränkungen treffen viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die seit Monaten mir Einkommenseinbußen leben müssen, viele kleine Geschäftsleute und Selbständige, verschonen aber weitgehend die großen Konzerne im Land. Demokratie ist mehr als alle vier Jahre ein Kreuz zu machen, das kaum etwas ändert. Wir brauchen mehr Bürgerbeteiligung, damit sich die Interessen der Mehrheit endlich wieder durchsetzen. Aufstehen sammelt auf seiner digitalen Bürgerplattform basisdemokratisch Forderungen an die Politik, um diese anschließend in die Öffentlichkeit und auf die ...mehr ansehen
Identitätspolitik mit autoritären Zügen

Identitätspolitik mit autoritären Zügen

Während jüngere Parteikollegen über geschlechtergerechte Sprache diskutieren, hält der deutsche Linken-Politiker Oskar Lafontaine unbeirrt am Materialismus fest: Löhne, Renten und Sozialleistungen müssten im Zentrum linker Politik stehen. Für seine frühere Partei, die SPD, sieht Lafontaine wenig Hoffnung. ...mehr ansehen

Oskar Lafontaine am 4.12.2020 im SR-“Saartalk” zum “Leben im Corona-Jahr 2020”

Die Corona-Pandemie hat unseren Alltag fest im Griff. Abstand statt Nähe, Isolation statt Gemeinsamkeit, einfach: Ausnahmezustand. Jetzt, zum Jahresende, wurde es Zeit für einen Rückblick und einen Ausblick ins neue Jahr. Armgard Müller-Adams, Chefredakteurin des Saarländischen Rundfunks, und Peter Stefan Herbst, Chefredakteur der Saarbrücker Zeitung, im Gespräch mit ihren Gästen: Oskar Lafontaine, Fraktionsvorsitzender Die Linke im saarländischen Landtag Prof. Dr. Susanne Schreiber, stellvertretende Vorsitzende des deutschen Ethikrates, Neurowissenschaftlerin David Maaß, Landesvorsitzender Gewerkschaft der Polizei Prof. Dr. Tanja Michael, Professorin für Klinische Psychologie und Psychotherapie an der Universität des Saarlandes Diese Sendung ist am 03.12.2020 im SR Fernsehen ausgestrahlt worden. ...mehr ansehen